AllgemeinKlassischKreativNews

Chucks Converse – über 100 Jahre Erfolg auf dem Schuhmarkt

Ursprünglich entwickelt als attraktives Schuhwerk für erfolgreiche Basketballspieler, haben es die bequemen Freizeitschuhe ziemlich schnell geschafft, auch außerhalb des Basketballfeldes für Furore zu sorgen. 1936 spielte die erste Mannschaft mit den gerade frisch erfundenen Schuhen mit der quietschenden Gummisohle und gewann erfolgreich die Goldmedaille.
Bereits in den 50er-Jahren waren Chucks DIE Schuhe der amerikanischen Jugend. Erhältlich in den Farben Schwarz und Weiß haben die Schuhe mit der Gummisohle das Alltagsbild bestimmt. Preisgünstig und pflegeleicht – nicht nur die Jugend hat recht schnell die Vorteile der Chucks erkannt.

Chucks Converse im Wandel der Zeit

Auch wenn der hohe Markterfolg nicht alle Jahre gleich hoch blieb, haben es die Chucks immer wieder geschafft, sich zurück in die Schuhregale zu melden. Nach dem großen Erfolg beim Basketball und der amerikanischen Jugend haben auch die Hippies recht schnell die Vorteile der Chucks erkannt, diese daraufhin mit ihren Erkennungszeichen geschmückt und so für frischen Wind im Chucks-Regal gesorgt. Ein weiterer Triumph für die Chucks-Ära war natürlich auch die Hochzeit von Mick Jagger in eben diesen Schuhen. Während es in den 80er-Jahren wieder etwas ruhiger um die Chucks wurde, erlebten sie in den 90ern wieder einen erneuten Boom, der nur leider nicht allzu lange anhielt. Anfang 2001 kam es sogar soweit, dass das Unternehmen Converse Konkurs anmelden musste.
Doch es gibt auch gute Nachrichten: 2003 wurde das Unternehmen von Nike übernommen. Somit ist es also sehr wahrscheinlich, dass die vielen bunten, schwarzen und weißen Chucks in irgendeinem Schuhregal nur darauf warten, einen neuen Boom hervorzurufen. Denn wer selbst einmal Chucks getragen hat, weiß eines ganz genau: Chucks sind viel mehr als „nur“ Schuhe – Chucks sind und bleiben einfach Kult!