Schuh-FashionSchuh-TippsSchuhe Street Style

Fußballschuhe und die Qual der Wahl

Fußball – diese Sportart ist in aller Munde. Egal, ob Weltmeisterschaft, Bundesliga oder Europameisterschaft – Fußball ist ein alltägliches Thema. Deshalb ist es natürlich auch wenig verwunderlich, dass viele Menschen diesen Sport nicht nur auf dem Sofa vor dem Fernseher ausüben, sondern auch auf dem Fußballplatz. Egal, ob mit Freunden oder im Verein – Fußball ist eine Sportart, die Alt und Jung gleichermaßen vereint.

Bei der Wahl der passenden Fußballschuhe kommt es auf den Bodenbelag an

Um Fußballspielen zu können, ist keine große Ausrüstung notwendig. Ein Ball, ein Paar Fußballschuhe und schon kann es losgehen. Neben unterschiedlichen Farben und Marken gilt es bei der Wahl der passenden Fußballschuhe doch vor allem auf eines zu achten: Welcher Bodenbelag soll mit den Schuhen bespielt werden?

Denn von dieser Entscheidung hängt die Wahl der passenden Fußballschuhe ab:

• Weicher Naturrasen – Abkürzung SG (Soft Ground): Fußballschuhe für den Naturrasen verfügen über klassische Stollen. Diese können bei Bedarf abgeschraubt und ausgetauscht werden. So können problemlos tiefe, feuchte oder schlammige Böden bespielt werden.

• Kunstrasen – Abkürzung AG (Artificial Ground): Fußballschuhe, die mit länglichen Nocken versehen sind, eignen sich am besten, um auf Kunstrasen zu spielen. Da Kunstrasen einen hohen Anspruch an die Schuhe stellt, sind die Nocken aus besonders widerstandsfähigem Material gefertigt.

• Asche/Kunstrasen – Abkürzung TF (Turf): Viele kleine Nocken unter der Sohle sind ein Zeichen für Schuhe, die besonders für Asche- oder Kunstrasenplätze geeignet sind.

• Fester Naturrasen – Abkürzung FG (Firm Ground): Damit die Stollen nicht mit dem Naturrasen verkleben können, befinden sie sich in größerem Abstand unter dem Schuh. Diese Schuhe sollten allerdings nur auf Naturrasen getragen werden und keinesfalls auf Kunstrasenplätzen.

• Hallenboden – Abkürzung IN (Indoor): Hallenschuhe verfügen über eine profilierte Sohle, die für guten Halt auf dem Hallenboden sorgt.

Leder oder Kunstleder? Diese Frage hängt von den eigenen Vorlieben ab. Fußballschuhe aus Kunstleder weisen Wasser besser ab und sind leichter. Schuhe aus Leder hingegen bieten einen größeren Schutz vor Verletzungen und sind deutlich länger haltbar. Im Hinblick auf das Ballgefühl macht das Material keinen Unterschied.