Badeschuhe – treuer Begleiter für den Urlaub

Veröffentlicht am

Auch wenn der Blick aus dem Fenster den Sommer noch nicht einmal erahnen lässt, so wird es dennoch langsam, aber sicher Zeit, sich mit der Planung des Sommerurlaubs zu beschäftigen. Je eher der Sommerurlaub geplant ist, desto eher kann die Zeit des Träumens beginnen. Schließlich ist der Sommerurlaub für viele Menschen die schönste Zeit des Jahres. Sommer, Sonne, Erholung pur – was kann es schöneres geben? Auch wenn Mann sich natürlich auch auf den Urlaub freut, so freuen sich die Frauen auch noch aus einem anderen Grund auf den Urlaub – shoppen. Neben frischem Wind im Kleiderschrank werden vor dem Sommerurlaub natürlich auch neue Badeschuhe benötigt. Badeschuhe – die Qual der Wahl Die Wahl der passenden Badeschuhe solltest Du vom geplanten Urlaubsziel abhängig machen: • Badepantoffeln, umgangssprachlich auch als „Badelatschen“ bekannt Badepantoffeln sehen auf den ersten Blick wie gewöhnliche Pantoffeln aus. Allerdings sind Badepantoffeln auch für den Einsatz im Schwimmbad oder am Strand geeignet. Rutschfeste Kunststoffmaterialien sorgen für sicheren Halt auf nassem Schwimmbadboden. Erhältlich sind Badepantoffeln in unterschiedlichsten Farben und Designs. • Geschlossene Badeschuhe/Schwimmschuhe Besonders geeignet für den Einsatz am steinigen Strand oder im heißen Sand sind die Badeschuhe. Der Vorteil dieser Schuhvariante liegt ganz klar auf der Hand: Schwimmschuhe umschließen den Fuß und bieten somit sicheren Schutz vor spitzen Steinen, Quallen und Seeigeln. Dank der festen, aber dennoch biegsamen Sohle beeinträchtigen Schwimmschuhe das Schwimmgefühl nicht und bieten sicheren Schutz. • Flip-Flops Die beliebten Zehentreter sind natürlich auch geeignet, um Dir den Urlaub zu versüßen und Deine Füße mit frischem Wind zu verwöhnen. Aber auch im Schwimmbad oder in der Sauna sind diese Sommerschuhe ein beliebter Begleiter. Neben dem Schutz vor spitzen Steinchen und heißem Sand bieten Badeschuhe natürlich auch Schutz vor Erkrankungen wie Fußpilz und Co. Um Deine Mitmenschen vor solchen Erkrankungen zu bewahren, solltest Du auf einen Besuch im Schwimmbad verzichten, wenn Du selbst unter Fußpilz leidest.

High-Heels – nicht nur Frauen träumen von diesen Schuhen…

Veröffentlicht am

Wenn Männer und Frauen sich auch nur selten einer Meinung sind – im Hinblick auf die Vorliebe für High-Heels sind beide Geschlechter sich erstaunlich schnell einig. Auch wenn die meisten Frauen bereits nach wenigen Minuten bereuen, sich für diese wenig fußfreundlichen Schuhe entschieden zu haben, so können sie dem optischen Charme von High-Heels doch nur schlecht widerstehen. Mit High-Heels dem optischen Erscheinungsbild auf die Sprünge helfen Bei einer Absatzhöhe von mehr als 10 Zentimetern werden Damenschuhe als High-Heels bezeichnet. Durch die besondere Absatzhöhe werden die Beine der Damenwelt positiv betont. Frauen, die High-Heels tragen, wirken schlanker, eleganter und natürlich auch größer. Neben den optischen Auswirkungen haben High-Heels, entgegen aller Kritikpunkte, auch einige positive Auswirkungen auf den Körper. So wird mit dem Tragen von High-Heels nicht nur der Gleichgewichtssinn positiv gestärkt, sondern auch die Körperhaltung verbessert sich. Die Wadenmuskulatur wird gekräftigt, Rücken und Schultern werden trainiert und ebenfalls gekräftigt. Doch natürlich ist das Tragen von High-Heels nicht die Lösung, um Deinem Körper etwas Gutes zu tun. Aus diesem Grund solltest Du Deine High-Heels täglich nicht länger als 4–5 Stunden tragen. Zusätzlich solltest Du Deinen Füßen nach der High-Heels-Strapaze eine Pause gönnen und hohe Absätze gegen weiche Socken tauschen. High-Heels tragen ja, aber möglichst nicht jeden Tag. Ab und an solltest Du Deinen Füßen auch längere Spaziergänge in bequemen Schuhen mit gemütlichem Fußbett gönnen. Übertreibst Du das Tragen von High-Heels, können ernsthafte medizinische Erkrankungen die Folge sein: • Rückenschmerzen, • Hammerzehen, • Hornhaut unter dem Mittelfuß und auf den Zehen, • Spreizfuß, • ausgerenkte Zehen. Gegen das Tragen von High-Heels ist nichts einzuwenden, solange Du Deinen Füßen ab und an eine Erholungspause gönnst. Schließlich sind High-Heels auch viel zu schön, um sie einfach im Schuhgeschäft stehen zu lassen, oder?

Crocs – Schuhe für alle Fälle

Veröffentlicht am

Crocs – kaum ein anderes Schuhmodell spaltet die Menschheit so sehr wie die Crocs. Während die einen abfällig von „Plastikschuhen“ sprechen, sind Crocs-Liebhaber von diesen besonderen Schuhmodellen überzeugt.

Fahrradschuhe für Radsportfans

Veröffentlicht am

Radsportfans wissen eines ganz genau: ohne die passenden Fahrradschuhe kein gewonnenes Rennen. Doch ähnlich wie bei allen anderen Schuhmodellen gibt es natürlich auch unter den Fahrradschuhen zahlreiche unterschiedliche Modelle. Ohne den richtigen Durchblick kannst Du hier schnell die Übersicht verlieren.